21.07.2021 | Energieberatung im August vor Ort

Gemeinsam zur Energiewende! Unser Credo bekommt neuen Schwung: Vorstand Bernhard Wagner hat wieder die Energieagentur Ebersberg-München zu uns eingeladen, um den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort jeweils eine Beratungsstunde durch unabhängige Experten anzubieten. Nicht nur zur Fernwärmeversorgung, sondern zu allen Energiethemen gibt es unbürokratisch diese Beratungsstunden in unseren Räumen Am Erlberg. Also kurze Wege, um sich fachkundig individuelle Fragen zu möglichen Energieeinsparungen, Heizungserneuerung und Fördermitteln beantworten zu lassen.

Energieberatung On Tour

Die Energieberatung Ebersburg-München berät in verschiedenen Gemeinden vor Ort.Im Rahmen der Energieberatung On Tour sind zunächst diese beiden kostenfreien Termine für jede Art an Beratungsfragen vorgesehen: Mittwoch und Donnerstag, am 18. und 19. August 2021, stündlich von 15 bis 18 Uhr. Der Berater der Energieagentur Philipp Rinne begrüßt diese Initiative in Markt Schwaben mit „Je mehr Wissen rund um Energieverbrauch, Energiefresser und die vielfältigen Energiequellen bei jedem Einzelnen in seinem konkreten Umfeld aufgebaut wird, umso mehr wird der ganze Landkreis von den individuellen, klimabewussten Entscheidungen profitieren.“ Interessierte können sich zu ihrem Beratungstermin beim KUMS montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr anmelden >> Tel. 08121 980299-0.

Fördermittel für Hausanschlüsse ans Wärmenetz

KUMS-Vorstand Bernhard Wagner ist sehr zufrieden, dass in diesem Jahr auch endlich die neue BEG EM gestartet wurde – die Zuschussförderung für Einzelmaßnahmen wie Sanierungsmaßnahmen am vorhandenen Gebäude, mit denen sich insgesamt kein Effizienzhaus-Standard wie beim Neubau erreichen lässt. Die BEG EM ist Teil der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Gefördert werden damit konkret bei einem Anschluss an das Fernwärmenetz sowohl die Wärmerohrleitungen auf dem eigenen Grundstück der Gebäudeeigentümer wie auch – jetzt neu – die Wärmeübergabestation. Dieses sind Bestandteile des üblichen Hausanschlusses an das KUMS Wärmeleitungsnetzwerk, das in Markt Schwaben schon in vielen Straßenzügen verlegt wurde. Dazu Bernhard Wagner: „Da diese Wärmenetzkomponenten im Rahmen der Gesamtwartungsverpflichtung im Eigentum des KUMS verbleiben, fließen diese Fördermittel für einen Hausanschluss zunächst ans KUMS. Da die Fördermittel auch bei uns nicht kurzfristig ankommen, bitten wir unsere Kunden um etwas Geduld. Aber wir werden sie dem Wärmekunden als Guthaben anrechnen, sobald sie an uns geflossen sind.“ Weitere Fördermittel bei einer Heizungssanierung für beispielsweise den Rückbau einer Ölheizung beantragen Gebäudeeigentümer selbst beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Bild: Philipp Rinne, Energieberater und Prokurist bei der Energieagentur Ebersberg-München, kommt nach Markt Schwaben. [Foto: Energieagentur Ebersberg-München]

Philipp Rinne von der Energieberatung im Gespräch.