Aktuelles

27.04.2022 | Neuer Streckenabschnitt im Wärmenetz

Das Kommunalunternehmens Markt Schwaben AöR (KUMS) erweitert die kommunale Wärmeversorgung um einen neuen Streckenabschnitt von rund 500 Meter Länge am schon bestehenden Wärmeleitungsnetz. Der neue Leitungsabschnitt verläuft zwischen Habererweg und Bahnhofallee. "Die Arbeiten für den Leitungsbau gehen wie geplant gut voran", kommentiert KUMS-Vorstand Bernhard Wagner. Die Aushubarbeiten sind schon abgeschlossen. Die Leitungsrohre im Bereich der Brücke über den Hennigbach und am Postangerweg sind verlegt und gut isoliert. Seit vergangenem Montag und damit rechtzeitig zum Schulbeginn nach den Osterferien...

mehr

29.12.2021 | Neues Preisblatt für Wärmeversorgung 2022

KUMS Wartungsetikett

Unseren Kunden und Geschäftspartnern wünschen wir alles Gute fürs neue Jahr 2022. Auf diese beiden Punkte möchten wir unsere Kunden und Interessenten hinweisen: Ab dem 1. Januar 2022 gilt unsere neue Preisliste. Die Preisanpassungen entnehmen Sie bitte unserem Preisblatt für das Jahr 2022. Alle weiteren Konditionen wie auch zum Vergleich die Preisblätter der Vorjahre sehen Sie hier. Im Januar werden in den angeschlossenen Gebäuden wieder die Wärmemengenzähler abgelesen und die Wärmeabnahmestationen überprüft. Dabei wird nebenstehendes Wartungsetikett aufgeklebt.

mehr

29.09.2021 | Genehmigt: Wärme mit neuen Energien

KUMS Ausbau Heizzentrale bis 2024

Nachdem der Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens Markt Schwaben AöR (KUMS) das Konzept für die Erweiterung der kommunalen Wärmeversorgung auf Basis regenerativer Energiequellen genehmigt hatte, wurde es nun dem Marktgemeinderat vorgestellt. Es fand von allen Seiten den erwarteten Zuspruch. Erneuerbare Energiequellen werden in Verbindung mit der Kraft-Wärme-Koppelung zukünftig rund 90 Prozent der kommunalen Wärmeversorgung im Markt Markt Schwaben abdecken. Der schon bisher günstige Primärenergiefaktor wird noch weiter nach unten geschraubt – von bisher 0,43 auf neu 0,27. Nach dem...

mehr

31.03.2021 | Verwaltungsrat stellt Weichen für neue Energiequellen

Große Luft-Wärmepumpe

Bei seiner letzten Sitzung im März stellte unser Verwaltungsrat die Weichen für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen: In Verbindung mit der Kraft-Wärme-Koppelung sollen sie zukünftig rund 90 Prozent der kommunalen Wärmeversorgung im Markt Markt Schwaben abdecken. Im Rahmen des anstehenden Ausbaus der KUMS Wärmeversorgung wurde schon vor geraumer Zeit das Konzept zur Wärme 4.0 initiiert. Untersucht haben die vom KUMS beauftragten Experten Oliver Berghamer und Lothar Behringer sowohl die Machbarkeit als auch die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen regenerativen Energiequellen. Diese werden den KUMS-Kunden...

mehr

21.09.2020 | KUMS entscheidet sich für EBERstrom

KUMS unterzeichnet Vertrag EBERstrom

Künftig werden Heizzentrale und Geschäftsräume des Kommunalunternehmens Markt Schwaben (KUMS) mit dem lokal erzeugten EBERstrom zu 100 % ökologisch versorgt. Der Verwaltungsrat des KUMS hatte sich angesichts auslaufender Stromverträge für das Angebot des EBERwerks und die weitere Unterstützung der lokalen Energiewende entschieden. "Die Marktgemeinde selbst bezieht schon seit geraumer Zeit EBERstrom von uns und fördert damit die Energiewende vor Ort. Das KUMS hat nun die Gelegenheit auslaufender Stromlieferverträge genutzt und sich ebenfalls für unseren Regionalstrom entschieden, der im...

mehr

17.06.2020 | Mit Weitblick - Preissenkung für Wärme

KUMS Preissenkung Arbeitspreis Fernwärme

Am 3. Juni traf sich das erste Mal der neu konstituierte Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens Markt Schwaben AöR (KUMS), nachdem auch der Marktgemeinderat umbesetzt wurde. Ende des Monats werden noch zwei externe Gemeindemitglieder gewählt, um den KUMS-Verwaltungsrat zu vervollständigen. Gute Nachricht des Vorstands Bernhard Wagner: "Durch vorausschauende Vertragsverhandlungen ist schon jetzt der niedrigste Arbeitspreis für die Wärmekunden prognostizierbar." Ausrichtung des KUMS Der neue Verwaltungsrat ist offen für Überlegungen rund um alle Aufgaben, die dem KUMS bei seiner Gründung in die Satzung...

mehr