Preise und Konditionen

Damit unsere Kunden wie auch an Fernwärme interessierte Hauseigentümer kalkulieren können, stellen wir hier die Preise und Konditionen für den Anschluss an das kommunale Wärmeversorgungsnetz zur Verfügung.

Die Anschlusskosten setzen sich aus dem Baukostenzuschuss zum Verteilnetz und den Hausanschlusskosten zusammen und richten sich vor allem nach der benötigten Anschlussleistung. Sehen Sie sich dazu auch unsere Berechnungsbeispiele im Infoblatt an.

  • Der Baukostenzuschuss (BKZ) dient der teilweisen Abdeckung der Kosten des Wärmeleitungsnetzes. Er richtet sich ebenso nach der benötigten Anschlussleistung. Bis zu einer Anschlussleistung von 15 kW gilt eine Pauschale von 4.108,03 € brutto (vgl. Preisblatt für das Jahr 2019). Jedes zusätzliche kW wird gestaffelt und kumuliert berechnet: Bis 150 kW ergeben sich zusätzlich 165,65 EUR je kW sowie ab 151 kW nur noch 82,82 EUR je kW.
  • Die Hausanschlusskosten (HAK) richten sich nach der benötigten Anschlussleistung. Sie beinhalten immer pauschal 15 m Leitungsverlegung ab Grundstücksgrenze sowie die Wärmeübergabestation, die im Eigentum des KUMS verbleibt. Bis zu einer Anschlussleistung von 15 kW gilt eine Pauschale von 5.963,28 € brutto (vgl. Preisblatt für das Jahr 2019). Jedes zusätzliche kW wird mit 21,21 EUR berechnet.
    Zudem werden benötigte Mehrlängen für die Leitungsverlegung berechnet, die 15 m übersteigen. Die Kosten werden pro Entfernungsmeter Leitungstrasse, also Vor- und Rücklauf, erhoben. Die Preise orientieren sich daran, ob die Leitungen im Erdreich oder innerhalb eines Gebäudes verlaufen sowie an der erforderlichen Nennweite der Leitungen.

Es lohnt sich die Kalkulation, ob jetzt der richtige Zeitpunkt für den Umstieg auf die kommunale Wärmeversorgung gekommen ist.

Sonderkonditionen – bis zu 25% Rabatt

Hauseigentümer können bei Neubau und Heizungssanierung von der kommunalen Wärmeversorgung profitieren. Rabatt-Programme auf das normale Preisgefüge erleichtern die Entscheidung für einen Wärme-Hausanschlussvertrag oder einen Optionsvertrag mit späterer Inbetriebnahme:

  • Frühbucherprogramm   >>  15-25% Rabatt
    anwendbar vor und während der Planungsphase neuer Versorgungsgebiete
  • Last-minute-Programm   >>  10-20% Rabatt
    anwendbar während der Bauphase, so lang die Straßenbauarbeiten für die Leitungsverlegung in einem Straßenzug laufen.

Diese Preisnachlässe sind nach Anschlussleistung gestaffelt und beziehen sich auf den Baukostenzuschuss und die Hausanschlusskosten, allerdings nicht auf die benötigten Mehrlängen für die Leitungsverlegung.

Sehen Sie sich dazu unsere Rabatt-Programme an!

Zusätzliche Kosten für die Umstellung der Heizungsanlage

Da auch die Heizungstechnik innerhalb des Gebäudes an die kommunale Wärmeversorgung umzustellen ist, sollte ein Heizungsinstallateur hinzugezogen werden. Beim Austausch einer vorhandenen Gas- oder Ölheizung können beispielsweise zusätzliche Kosten in Höhe von ca. 4.000 € entstehen.

Lassen Sie sich auf jeden Fall individuell beraten und kalkulieren Sie, ob und wann sich der Umstieg auf die komfortable Wärmeversorgung für Sie rechnet!


Aktuelle Preistabellen und Verträge

Hier finden Sie die gültigen Preistabellen für das Jahr 2019 sowie die Vertragsunterlagen mit allen Anlagen:


Archiv

2018

2017