Das Kommunalunternehmen Markt Schwaben AöR (KUMS)

Das KUMS – Beschlossene Sache

Das Kommunalunternehmen Markt Schwaben AöR, kurz KUMS, wurde im Februar 2014 auf Beschluss des Marktgemeinderats mit Sitz in Markt Schwaben gegründet. Es ist eine kommunale Anstalt öffentlichen Rechts, das laut Satzung ausschließlich Aufgaben öffentlicher Zwecke dient. Das KUMS wird als selbstständiges Unternehmen sparsam und wirtschaftlich geführt, da sich vor allem die jeweils aktuellen Markt- und Wettbewerbsbedin­gungen unbürokratisch und flexibel nutzen lassen.

Die erste Aufgabe ist bereits in Angriff genommen und bereits in Betrieb genommen: Die gemeindliche Wärmeversorgung erfolgt seit Herbst 2017 über die Heizzentrale Am Erlberg, das mit einem Energieeffizienten Blockheizkraftwerk arbeitet, und wurde auf jetzt insgesamt 2,7 km Wärmeleitungslänge erweitert.

Bürgernah und wirtschaftlich

Die organisatorische Aufstellung unterstreicht, dass sich das KUMS für die Interessen der Gemeinde und deren Bürgerinnen und Bürger einsetzt: Der hauptamtliche Vorstand sitzt aktuell im Rathaus Markt Schwaben und vertritt eigenverantwortlich das KUMS im Tagesgeschäft. Er berichtet an den siebenköpfigen Verwaltungsrat, dessen Mitglieder vom Marktgemeinderat bestellt werden. Der Erste Bürgermeister des Marktes Markt Schwaben nimmt den Verwaltungsratsvorsitz ein.

Das KUMS vereint die Privilegien einer kommunalen Einrichtung mit den Vorzügen der freien Wirtschaft: Die Gewinne einer Unternehmenssparte gleichen mögliche Verluste einer anderen Sparte aus. Zudem lassen sich einfacher Förder- und Finanzmittel abgreifen.

Entwicklung des KUMS

Im Mai 2011 ruft der Erste Bürgermeister Georg Hohmann den Aktivkreis Energie ins Leben. Gemeinsam sucht man nach kommunal umsetzbaren Projekten, um die vom Landkreis Ebersberg angestrebte Energiewende zu unterstützen. Schon im selben Jahr werden dem Marktgemeinderat erste umweltfreundliche Fernwärmekonzepte vorgestellt.

Ende 2012 gewinnt die Marktgemeinde die Ausschreibung der Regierung Oberbayern für ein Energiecoaching. Das aufschlussreiche Gesamtkonzept der Experten beinhaltet neben der Vorstellung alternativer Methoden zur umweltfreundlichen Energiegewinnung auf Gemeindeflur auch interessante Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten.

Als wichtigen Schritt in die eigene Markt Schwabener Wärmeversorgung wird die Gründung einer unternehmerisch geführten Gesellschaft des öffentlichen Rechts empfohlen. Das wurde dann mit dem Kommunalunternehmen Markt Schwaben AöR konsequent umgesetzt.